Wirbelsäulen - lesung

Bedeutung der Wirbelsäule

Die Wirbelsäule stellt als Zentrum des knöchernen Halteapparates des Körpers, mit dem zentralen Nervensystem und dem hochsensiblen Rückenmark, ein einzigartiges Instrument der Schöpfung dar.

 

Der Rückenmarkskanal kann mit dem Lebensfluss verglichen werden, in welchem alle Körper-Geist-Seele-Informationen des Trägers gespeichert sind.

 

Diese Informationen können beinhalten:

  • Schöne Erlebnisse und Einprägungen
  • Positive Kindheitserinnerungen
  • Sich geborgen und beschützt fühlen
  • uvm

Aber auch körperliche und seelische Leiden wie z.B.:

  • Migräne
  • Wirbelsäulenblockaden
  • Hexenschuss
  • Bandscheibenvorfälle
  • chronische und akute Erkrankungen
  • Erkrankungen aus dem psychosomatischen Formenkreis
  • traumatische Erfahrungen
  • negative Emotionen
  • negative Denkmuster und Glaubenssätze


Wirbelsäulenlesung nach F. Jacoby

Die Wirbelsäulenlesung nach Friederike Jacoby ist eine aufrichtende Therapie der Wirbelsäule, in welcher ich mit sanften, energetisierenden  Berührungen entlang der Wirbelsäule arbeite. 

 

Zuerst beginne ich mit einem ausführlichen Anamnesegespräch zum gemeinsamen Kennenlernen und Erfahren Ihrer Beschwerden und Belastungen.

Anschließend überprüfe ich durch Ertasten den Atlaswirbel und dessen Fehlstellung.

Die Atlasblockierung lässt sich spannenderweise ebenfalls an den Handlinien und den Beinlängen feststellen, welche ich ebenfalls teste.

Nach einer energetischen Korrektur des Atlaswirbels kann es zu einem spontanen Ausgleich der Beinlängendifferenzen kommen.

 

Nun arbeite ich entlang der Wirbelsäule mit sanften energetisierende Berührungen.

 

Durch die Wirbelsäulenlesung können Wirbelsäulenblockaden, Migräne, Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfälle, akute und chronische Erkrankungen, negative Emotionen, Denkmuster und Glaubenssätze positiv beeinflusst werden.

 

Als wunderschönen Nebeneffekt der Behandlung nehme ich immer wieder wahr, wie der Mensch seine ureigene, würdevolle und aufrichtige Haltung einnimmt.

 

Um das tiefe körperliche Erleben noch besser ins Bewusstsein zu bringen oder um eventuelle traumatische Erlebnisse aufzufangen, kombiniere ich diese Therapie, bei Bedarf, gerne mit Somatic Experiencing.

 

Nach einer darauffolgenden Ruhephase von ca. 10 Minuten erfolgt ein Nachgespräch.

 

Um die Neuausrichtung nachhaltig zu festigen, empfehle ich eine erneute Therapie innerhalb einer Woche und nochmals nach ca. zwei Wochen. Eventuell benötigt es noch weitere Behandlungen, was wir gemeinsam und individuell entscheiden werden.

 

Nach jeder Behandlung benötigt die Wirbelsäule etwas Ruhe um in der neuen Ausrichtung anzukommen. Daher empfehle ich am selbigen Tag keine belastende körperliche Betätigungen mehr zu unternehmen und falls möglich in den nächsten 2-3 Tagen Überstreckungen der Wirbelsäule zu vermeiden.

 

Die Erstbehandlung dauert inklusive Anamnese ca. 75 - 90 Minuten und die folgenden Behandlungen ca. 60 - 75 Minuten.

 

Nähere Infos über die Kosten finden Sie hier oder schreiben Sie mir bei weiteren Fragen einfach eine Email.