Behandlungsweise

Wenn Sie sich das Leben als Fluss vorstellen, der ungehindert in seinem Bett fließt ist dies der ursprüngliche und optimale Zustand eines Menschen.

 

Nun geraten natürlicherweise immer wieder Hindernisse und Steine in den Fluss. Manche werden weggetragen oder lösen sich wieder auf, andere aber bleiben liegen und engen das ursprünglich breite Flussbett immer mehr ein. Infolgedessen benötigt der Fluss eine wesentlich höhere Energie, da er ständig um die Hindernisse herum fließen muss.

 

Diese Hindernisse und Steine vergleiche ich gerne mit den Erfahrungen, die ein Mensch im Laufe seines LEbens sammelt. Sie bleiben zunächst oft unbemerkt, da wir uns ja an so Vieles im Leben gewöhnen. Allerdings nehmen diese aber eine Menge unserer kostbaren Lebensenergie in Anspruch.

Befinden sich nun zu viele Hindernisse im Fluss, wird der eigene Lebensspielraum immer enger. Er nimmt andere, unnatürliche Wege ein, was diverse körperliche und seelische Leiden zur Folge haben kann.

 

Solche Steine können sich darstellen als:

  • kleinere und größere ungelöste Konflikte
  • immer wiederkehrende belastende Erlebnisse und Situationen
  • Gewalterfahrungen
  • Ängste unterschiedlicher Art
  • Erkrankungen aus dem psychosomatischen Formenkreis
  • chronische Erkrankungen
  • Narkosen und Operationen
  • Ängste diverser Art
  • immer wiederkehrende körperliche Erkrankungen


Um den individuellen Lebensfluss, in seinem eigenen Tempo wieder anzuregen, arbeite ich mit zwei sanften Methoden: 

 

Einmal durch eine Wirbelsäulentherapie:

 

Dadurch kann es zu feinen körperlichen Veränderungen kommen, die sich auf die innere und äußere Haltung es Menschen positiv auswirken können.

Diese Therapie kombiniere ich gerne mit Somatic Experiencing. Mein Ziel hierbei ist es, das tiefe körperliche Erleben noch besser ins Bewusstsein zu bringen.

Durch dieses Bewusst-Machen ist es möglich, den Prozess noch besser zu unterstützen.

 

Oder durch die Traumatherapie Somatic Experiencing:

 

Hier begleite ich den Menschen darin, wieder ein Gespür für seinen Körper, seine Gefühle, Bedürfnisse und Fähigkeiten zu entwickeln.

 

Auch haben sich Bachblüten als gute "Prozess-Helfer" erwiesen.



Selbstverständlich unterliegt meine Arbeit der Schweigepflicht.

Als Heilpraktikerin rechne ich nach der Gebührenverordnung für Heilpraktiker (GebüH) ab.